Dr. Paul Klimpel

Dr. Paul Klimpel, born 1970 in Minden, Germany, got involved with cultural organizations in the 1990s. He joined the Museum of Film and Television (Deutsche Kinemathek) in 2002. Between 2006 and 2011 he worked as its administrative director. He was also chief executive of the German Network of Multimedia Resource Centres. Since 2012 he works as a lawyer and is partner at iRights.Law.

2013 he moderated an expert group and published the “Berlin appeal on preservation of digital cultural heritage” and 2016 he initiated the “Hamburg Notice on the Digitization of Cultural Heritage. He also runs the annual international conference “Shaping Access – More Responsibility for Cultural Heritage” since 2011. In November 2018 he was elected as chapter lead of Creative Commons Germany.

Paul studied law in Bonn and Munich as well as philosophy, psychology and social sciences at the Jesuit University of Philosophy in Munich. His doctor thesis about legal paternalism was published in 2003.

Publications (selection):

Klimpel, P. (2018): "Mehr als Materialbewahrung - Über die Bedeutung von Rechteinformationen und Lizenzen in Bibliotheken", in: Deutsche Nationalbibliothek (Hrsg): Lizenzangaben und Rechtedokumentationen im Dialog Datenflüsse nachhaltig gestalten, Oktober 2018, ISBN 978-3-941113-49-7, S. 4-8.

Klimpel, P., Djordjevic, V. (2018): "Urheberrecht in der Bildung - Texte, Bilder, Videos & Co: Was pädagogische Lehr- und Fachkräfte wissen müssen, um diese Werke für Bildungszwecke zu nutzen", BiSS-Trägerkonsortium (Hrsg.), Köln Oktober 2018.

Klimpel, P. (2018): "Rechtliche Aspekte eines Onlineportals für das Archiv des Freien Theaters", in: Schneider, W./ Fülle, H./ Henninger, C. (Hrsg): Performing the Archive, Studie zur Entwicklung eines Archivs des Freien Theaters, Oktober 2018, ISBN 978-3-487-15535-7, S. 287-302.

Klimpel, P., Djordjevic, V. (2018): "Bewegungsgeschichte digitalisieren - Praxistipps zur Rechteklärung", Digitales Deutsches Frauenarchiv (Hrsg.), Oktober 2018, ISBN 978-3-00-060585-7.

Klimpel, P. (2018): “Culture de l’access ou culture de la peur? Access or fear?”, in: ICOM France (Ed), Les exceptions au droit d’auteur aux Etats-Unis et en Europe, Copyright flexibilities in the US and EU, Paris 2018.

Klimpel, P. (2018): „Mit gutem Recht erinnern. Gedanken zur Änderung der rechtlichen Rahmenbedingungen des kulturellen Erbes in der digitalen Welt“, Hamburg Januar 2018, ISBN 978-3-943423-46-4.

Klimpel, P., Weitzmann, J., Rack, F. (2017): Handreichung „Rechtliche Rahmenbedingungen für Digitalisierungsprojekte von Gedächtnisinstitutionen“, 4. gänzlich neu bearbeitete Auflage, Hrsg.: Digis, Servicestelle Digitalisierung Berlin, Dezember 2017.

 Klimpel, P. (Juni 2017 bis September 2018): Broschürenreihe JOINTLY:

Klimpel, P. (2017): „Und wieder, und wieder, und wieder. Rechtsprobleme bei wiederholter Nutzung frei lizensierter Inhalte“, Expertise im Auftrag der Zentralstelle für Lehren und Lernen im 21. Jahrhundert e.V. für OERcamp on Tour, Juni 2017.

Klimpel, P., Rack, F. (2017): „Was gemeinfrei ist, muss gemeinfrei bleiben. Über die Unzulässigkeit einer vertraglichen Verlängerung urheberrechtlicher Monopolrechte durch öffentliche Archive“, in: Archivpflege in Westfalen-Lippe, Heft 87, 2017, S. 39-43, ISSN 0171-4058.

Klimpel, P. (2017): „Keine Nutzung ohne Vervielfältigung“, in:  L. Jaume-Palasi, J. Pohle, M. Spielkamp (Hrsg): Digitalpolitik, S. 86-93, Berlin Mai 2017.

Klimpel, P. (2016): Zwischen Ohnmacht und neuer Macht, in: P. Bexte, V. Bührer, S. S. Lauke (Hrsg.): An den Grenzen der Archive, S. 159-169, Berlin September 2016, ISBN: 978-3-86599-313-7.

Euler, E., Klimpel, P. (2016): „Föderale Vielfalt – Globale Vernetzung, Strategien der Bundesländer für das kulturelle Erbe in der digitalen Welt“, Hamburg 2016, ISBN: 978-3-943423-34-1.

Klimpel, P. (2016): „Oliver Laric und die Beethoven-Skulptur von Max Klinger“, in: Oliver Laric. Photoplastik, Hrsg. Secession, S. 160-162, Wien 2016 ISBN 978-3-95763-335-4.

Klimpel, P. (2015): „Eigentum an Metadaten? Urheberrechtliche Aspekte von Bestandsinformationen und ihre Freigabe“, in: E. Euler, M. Hagedorn-Saupe, G. Maier, W.  Schweibenz, J. Sieglerschmidt (Hrsg.): Handbuch Kulturportale, Online-Angebote aus Kultur und Wissenschaft, S. 57 – 65, Berlin 2015, ISBN 978-3-11-040571-2.

Klimpel, P., König, E. (2015): „Urheberrechtliche Aspekte beim Umgang mit audiovisuellen Materialien in Forschung und Lehre“, Gutachten für die Gesellschaft für Medienwissenschaft und  den Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands, Berlin September 2015.

Christiansen, P.,  Gehlen, D. v., Hofmann, J., Klimpel, P., Köklü, K., Kreutzer, T., Otto, P., Schindler, M., Wattig, L. (2015): „Berliner Gedankenexperiment zur Neuordnung des Urheberrechts – Urheber – Verwerter – Nutzer und Vermittler“, August 2015.
English version: “The Berlin Gedankenexperiment on the restructuring of Copyright Law and Autor’s Rights – Creators – Exploiters – Non-commercial Users”, Intermediaries, JIPITEC – Journal of IP, IT & E-Commerce Law, 7 (2) 2016.

Klimpel, P., Weitzmann, J. (2015): „Forschen in der digitalen Welt. Juristische Handreichung für die Geisteswissenschaften“. DARIAH-DE Working Papers Nr. 12. Göttingen: DARIAH-DE, 2015. URN: nbn:de:gbv:7-dariah-2015-5-0.

Klimpel, P. (2015): „The Future of Europ's cultural heritage“, Gastbeitrag auf dem Blog von Andus Ansip, Vizepräsident der Europäische Kommission.

Klimpel, P. (2015): „Kulturelles Erbe und Massendigitalisierung - Eine Frage des Rechts“, in: KulturBetrieb, Februar 2015, S. 34-35, ISSN 2194-3648.

Klimpel, P., Euler, E. (2015): „Der Vergangenheit eine Zukunft, Kulturelles Erbe in der digitalen Welt“, Berlin 2015, ISBN 978-3-944362-06-9.

Klimpel, P. (2014): „Audiovisuelles Erbe - der urheberrechtliche Ernstfall“, in: Verband Freier Radios Österreich (Hrsg): Gemeinnützige Medien-Archive in Österreich, Rechtliche Grundlagen, Nutzungsbarrieren und Lösungsansätze, Wien 2014, ISBN 978-3-7089-1197-7, S. 55-64.

Weitzmann, J., Klimpel, P. (2014): Handreichung „Rechtliche Rahmenbedingungen für Digitalisierungsprojekte von Gedächtnisinstitutionen“, Hrsg.: Digis, Servicestelle Digitalisierung Berlin, Mai 2014.

Weitzmann, J., Klimpel, P. (2014): „Lizenzierung von Materialien und Datenbank durch das Forschungsdatenzentrum IANUS“, Expertise für das Forschungsdatenzentrum IANUS zu rechtlichen Aspekten bei der Langzeitarchivierung digitaler Forschungsdaten von Dritten, April 2014.

Klimpel, P. (2013): “Introduction, Where do museums stand in the digital age?“, in: Museums in the Digital Age, NEMO 21st Annual Conference Documentation, Bucharest, Romania, November 2013, ISBN 978-3-9816628-0-1, S. 8-12.

Klimpel, P., Keiper, J. (2013): „Was bleibt? Nachhaltigkeit der Kultur in der digitalen Welt“, Berlin 2013 iRights.Media, ISBN-13: 978-3-944-36203.

Klimpel, P. (2013): „Urheberrecht, Praxis und Fiktion. Rechteklärung beim kulturellen Erbe im Zeitalter der Digitalisierung“, Grundlagenpapier im Auftrag der Nationalbibliothek Luxemburg, Mai 2013.
English version: „Copyright Law, Practice and Fiction. Rights clearance for cultural heritage in the digital age with examples from the audiovisual sector”, commissioned by the National Library of Luxembourg, May 2013.

Klimpel, P., Keiper, J. (2012): „Ins Netz gegangen – Neue Wege zum kulturellen Erbe, Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung“, Berlin 2012, ISSN 1436-4166 Nr. 50.

Klimpel, P. (2012): “Preserving Europe's cultural heritage”, in: I. Hargreaves, P. Hofheinz (Editor): Intellectual property and Innovation. Lisbon Council, September 2012.

Klimpel, P. (2012): „Unter Verschluss“, veröffentlicht bei Vocer, Medien.Kritik.Debatte. Einem unabhängigen Debattenforum und Think Tank zur Medienkritik am 28. August 2012.

Klimpel, P. (2012): „Freies Wissen Dank Creative-Commons-Lizenzen. Folgen, Risiken und Nebenwirkungen der Bedingung‚ nicht-kommerziell – NC‘“, Hrsg.:  Wikimedia Deutschland, iRights.info, CC DE.

Klimpel, P. (2011): „Bewegte Bilder – starres Recht? Das Filmerbe und seine rechtlichen Rahmenbedingungen“, Berlin, Berlin Academic, ISBN Hardcover: 978-3-8270-9000-3, eBook: 978-3-8270-9001-0.

Klimpel, P. (2011): „Hohe Hürden für die Hüterinnen des kulturellen Erbes“, Gastbeitrag für Kultur.Medien.Politik, dem zwd-Magazin für Kulturpolitik, S. 34.

Klimpel, P. (2009): „Das Urheberrecht verursacht Depressionen. Museen und Archive und die Regelungen zum geistigen Eigentum“, in: Museumskunde 1/09, Band 74, ISSN 0027-4178, S. 7-15.

Klimpel, P. (2008): „Öffentliche Archive – ‚geheime‘ Informationen, Der Umgang mit sensiblen Daten“, in: Filmmuseen, Archiven und Mediatheken, Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung Berlin, ISSN 1436-4166 Nr. 49.

Klimpel , P. (2008): „Zwischen technischem Können und rechtlichem Dürfen“, in: Filmarchive, Filmmuseen und die Digitalisierung, Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung Berlin, ISSN 1436-4166 Nr. 47.

Klimpel , P. (2007): „Im Schatten der Verwertungsinteressen“, in: Filmarchive, Filmmuseen und das Urheberrecht, Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung Berlin 2007, ISSN 1436-4166 Nr. 45.

Klimpel, P. (2003): Bevormundung oder Freiheitsschutz? Kritik und Rechtfertigung paternalistischer Vorschriften über das Leben, den Körper und die Sexualität im deutschen Recht, Frankfurt am Main 2003, Peter Lang, ISBN 3-63150927-8.

 

Talks and lectures:

Öffentliche Archive – »Geheime« Informationen. Der Umgang mit sensiblen Daten in Filmmuseen, Archiven und Mediatheken, Leitung des Symposiums, Deutsche Kinemathek, Berlin am 10. Und 11. September 2009.

Zwischen technischem Können und rechtlichem Dürfen, Leitung des Symposiums, Deutsche Kinemathek, Berlin am 11. Und 12. September 2008.