Dr. Paul Klimpel

Paul Klimpel (geb. 1970 in Minden) studierte Jura in Bonn, später in München, wo er sich auch für Philosophie, Psychologie und Sozialwissenschaften an der Jesuitischen Hochschule für Philosophie einschrieb. Nach Abschluss des Philosophiestudiums 1998 kam er zum Referendariat nach Berlin. Seine Dissertation an der Humboldt-Universität beschäftigt sich mit „Bevormundung und Freiheitsschutz”.

2002 kam er zur Stiftung Deutsche Kinemathek, deren Verwaltungsdirektor er von 2006 bis 2011 war. In dieser Funktion war er auch Geschäftsführer des Netzwerks Mediatheken und engagierte sich für eine Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen von Museen und Archiven, insbesondere des Urheberrechts.  Seit 2007 organisierte er jährlich internationale Symposien über die organisatorischen, technischen und rechtlichen Veränderungen in Gedächtnisorganisationen infolge der Digitalisierung. Seit 2011 koordiniert er den Bereich kulturelles Erbe im Internet & Gesellschaft Collaboratory, seit 2012 arbeitet er als Rechtsanwalt und ist Leiter des iRights Lab Kultur.

Ausgewählte Beiträge (sofern eine URL angegeben ist, handelt es sich um eine Hybrid-Publikation):

 

07/2015
The Future of Europ's cultural heritage, Gastbeitrag auf dem Blog von Andus Ansip, Vizepräsident der Europäische Kommission

02/2015
Kulturelles Erbe und Massendigitalisierung - Eine Frage des Rechts, in KulturBetrieb, Februar 2015, S. 34-35, ISSN 2194-3648

2015
Paul Klimpel/Ellen Euler (Hrsg.): Der Vergangenheit eine Zukunft, Kulturelles Erbe in der digitalen Welt, Berlin 2015, ISBN 978-3-944362-06-9

2014
Paul Klimpel: Audiovisuelles Erbe - der urheberrechtliche Ernstfall, in: Verband Freier Radios Österreich (Hrsg): Gemeinnützige Medien-Archive in Österreich, Rechtliche Grundlagen, Nutzungsbarrieren und Lösungsansätze, Wien 2014, ISBN 978-3-7089-1197-7, S. 55-64

05/2014
John H. Weitzmann/ Paul Klimpel: Handreichung Rechtliche Rahmenbedingungen für Digitalisierungsprojekte von Gedächtnisinstitutionen, Hrsg.: Digis, Servicestelle Digitalisierung Berlin, Mai 2014

04/2014
Paul Klimpel/John Weitzmann: Lizenzierung von Materialien und Datenbank durch das Forschungsdatenzentrum IANUS, Expertise für das Forschungsdatenzentrum IANUS zu rechtlichen Aspekten bei der Langzeitarchivierung digitaler Forschungsdaten von Dritten, April 2014

11/2013
Introduction, Where do museums stand in the digital age? in: Museums in the Digital Age, NEMO 21st Annual Conference Documentation, Bucharest, Romania, November 2013, ISBN 978-3-9816628-0-1, Seite 8-12

2013
Paul Klimpel/Jürgen Keiper (Hrsg): Was bleibt? Nachhaltigkeit der Kultur in der digitalen Welt, Berlin 2013 iRights.Media, ISBN-13: 978-3-944-36203

05/2013
Urheberrecht, Praxis und Fiktion. Rechteklärung beim kulturellen Erbe im Zeitalter der Digitalisierung, Grundlagenpapier im Auftrag der Nationalbibliothek Luxemburg, Mai 2013 
Copyright Law, Practice and Fiction. Rights clearance for cultural heritage in the digital age with examples from the audiovisual sector. Commissioned by the National Library of Luxembourg, May 2013.
 

10/2012
Paul Klimpel, Jürgen Keiper (Hrsg): Ins Netz gegangen – Neue Wege zum kulturellen Erbe, Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung Berlin 2012, ISSN 1436-4166 Nr. 50

9/2012
Preserving Europ's cultural heritage, in: Ian Hargreaves, Paul Hofheinz (Editor): Intellectual property and Innovation. Lisbon Council, September 2012
http://www.lisboncouncil.net/publication/publication/84-intellectual-property-and-innovation-a-framework-for-21st-century-growth-and-jobs-.html

8/2012
Unter Verschluss, Veröffentlicht bei Vocher, Medien.Kritik.Debatte. Einem unabhängigen Debattenforum und Think Tank zur Medienkritik am 28. August 2012
http://www.vocer.org/de/artikel/do/detail/id/254/unter-verschluss.ht

05/2012
Freies Wissen Dank Creative-Commons-Lizenzen. Folgen, Risiken und Nebenwirkungen der Bedingung „nicht-kommerziell – NC“, Hrsg.:  Wikimedia Deutschland, iRights.info, CC DE, http://irights.info/userfiles/CC-NC_Leitfaden_web.pdf

9/2011
Paul Klimpel (Hrsg): Bewegte Bilder – starres Recht? Das Filmerbe und seine rechtlichen Rahmenbedingungen, Berlin, Berlin Academic, ISBN Hardcover: 978-3-8270-9000-3, eBook: 978-3-8270-9001-0
http://www.bloomsburyacademic.com/view/BewegteBilder_9783827090058/book-ba-9783827090058.xml;jsessionid=AB8A4C17B4EE83BC6533DDC717A56FBF

7/2011
Hohe Hürden für die Hüterinnen des kulturellen Erbes, Gastbeitrag für Kultur.Medien.Politik, dem zwd-Magazin für Kulturpolitik, S. 34

2009
„Das Urheberrecht verursacht Depressionen.“ Museen und Archive und die Regelungen zum geistigen Eigentum, in: Museumskunde 1/09, Band 74, ISSN 0027-4178, Seite 7-15, Zweitveröffentlichung online unter http://www.irights.info/index.php?q=node/854

2008
Paul Klimpel (Hrsg): Öffentliche Archive – „geheime“ Informationen, Der Umgang mit sensiblen Daten in Filmmuseen, Archiven und Mediatheken, Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung Berlin, ISSN 1436-4166 Nr. 49, http://www.smb.museum/ifm/dokumente/mitteilungen/MIT049.pdf

2008
Paul Klimpel (Hrsg): Zwischen technischem Können und rechtlichem Dürfen. Filmarchive, Filmmuseen und die Digitalisierung, Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung Berlin, ISSN 1436-4166 Nr. 47, http://www.smb.museum/ifm/dokumente/mitteilungen/MIT047.pdf

2007
Paul Klimpel (Hrsg): Im Schatten der Verwertungsinteressen: Filmarchive, Filmmuseen und das Urheberrecht, Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung Berlin 2007, ISSN 1436-4166 Nr. 45

2003
Bevormundung oder Freiheitsschutz? Kritik und Rechtfertigung paternalistischer Vorschriften über das Leben, den Körper und die Sexualität im deutschen Recht, Frankfurt am Main 2003, Peter Lang, ISBN 3-63150927-8